NETZWERK BÜRGER - ENGAGEMENT

Aktion "Handy- und Brillensammlung auf der Marktstätte"

am Samstag, 19. September 2020

zur
Woche des Bürgerschaftlichen Engagements 2020

 

Passend zum Jahresthema "nachhaltig konsumieren" fand als gemeinsame Aktion des Netzwerks eine Handy- und Brillen-Sammelaktion am Samstag, 19. September statt:

die Aktion wurde als voller Erfolg bewertet, konnten doch 400 alte Brillen und 120 alte Handys gesammelt werden. 

 

Eine weitere große Aktion organisierte der Arbeitskreis Müll, innerhalb der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements 2020: 
Am Samstag, den 12. September wurde das Rheinufer im Rahmen des 
internationalen Rhine-Cleanup von Müll befreit. Für Fotoeindrücke, siehe:
www.akmuellkonstanz.wordpress.com/rhine-cleanup-2020

 


Zur Handy- und Brillen-Sammelaktion des Netzwerks:
Dank Artikeln im Südkurier und im Konstanzer Anzeiger wurden viele Konstanzer*innen auf diese Handy- und Brillen-Sammelaktion aufmerksam. Und sie haben auch verstanden, dass alte Handys, die in Schubladen verstauben, viele wertvolle Mineralien enthalten, wie z.B. Gold, Wolfram oder Tantal.


Besser ist es, diese Mineralien zu recyclen, statt wieder aus der Natur zu ziehen, denn mit dem Abbau geht "nachhaltige" (also unwiederbringliche) Umweltzerstörung einher und der Abbau ist verbunden mit Arbeit unter menschenunwürdigen Bedingungen.

Das Netzwerk wollte mithelfen, dafür ein Bewusstsein zu entwickeln: Das Ergebnis von 400 alten Brillen und 120 Handys, die innerhalb von 6 Stunden am Netzwerk-Stand auf der Marktstätte gesammelt wurden, zeigt uns, dass die Thematik auf offene Ohren trifft. 


"Jedes Jahr wandern in Deutschland etwa 24 Millionen neue Smartphones über die Ladentheke." berichtet die Webseite www.handysfuerdieumwelt.de, um zu vermitteln, in welcher Dimension Rohstoffe benötigt werden, aber auch, wie überbordend unser Konsum geworden ist, nur um die neueste Technik zu besitzen.
Auch die Webseite 
www.handy-aktion.de bietet Infos zu dieser Thematik. 

 


Durch das Sammeln von alten Brillen kann ebenso ein nachhaltiger Beitrag geleistet werden:
Die Brillen werden vermessen,
katalogisiert und diversen NGOs in der "Dritten Welt" zur Verfügung gestellt. Sie ermöglichen so den Menschen, die sich keine neue Brille leisten können, die Teilhabe an Bildungssystemen und in der Arbeitswelt.

Weitere Infos, was mit alten Brillen geschieht, finden Sie beispielsweise hier:

www.brillenweltweit.de/#brillenspenden 

 

 

Dauerhafte Sammelstellen für Handys gibt es in Konstanz an folgenden Orten:  

  • Treffpunkt Tannenhof, Am Tannenhof 2 (neben der Maria-Hilf-Kirche)
  • Quartiersladen Allmannsdorf, Mainaustr. 166
  • Treffpunkt Petershausen, Georg-Elser-Platz
  • Quartierszentrum Berchen-Öhmdwiesen, Allensteiner Str. 1b
  • Weltladen Konstanz, Rheingasse 13
  • Weltladen Dettingen, Dingelsdorfer Str. 2
  • Silo. Unverpackt Laden & Café, Obere Laube 65
  • Das Voglhaus, Café und Kaufhaus, Wessenbergstr. 8

 

Alte Brillen werden in Konstanz vom Quartiersladen Allmannsdorf, dem Treffpunkt Tannenhof sowie fast alle Optik-Fachgeschäften entgegengenommen.