NETZWERK BÜRGER - ENGAGEMENT

Aktion "Bürgerschaftliches Engagement - Säulen der Gesellschaft"

für alle Engagierte in Vereinen und Initiativen

zur
Woche des Bürgerschaftlichen Engagements 2018

 

Fotograf (obige Fotos):  ©  Johann Schmidt

Koordiniert vom NETZWERK BÜRGERENGAGEMENT KONSTANZ beteiligten sich zahlreiche Konstanzer Vereine und Initiativgruppen mit unterschiedlichen Aktivitäten an der bundesweiten Woche des Bürgerschaftlichen Engagements vom 14. bis 23. September:


Das Seniorenzentrum für Bildung und Kultur lud zum Info-Nachmittag mit einer Führung durch das Haus. Die Ehrenamtlichen im Seniorenzentrum zeigten die Palette der Möglichkeiten auf, sich dort zu engagieren.


Organisiert vom Arbeitskreis Müll beteiligten sich zahlreiche Bürger*innen am Rhine Clean Up. Von der Quelle bis zur Mündung des Rheins wurde an einem Tag gemeinsam der Müll am und im Rhein eingesammelt.


Das Technische Hilfswerk (THW) stellte bei Grillwurst und Getränken die vielfältigen Engagementmöglichkeiten vor.


Zum Abschluss der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements machten 35 Konstanzer Vereine und Initiativen auf der Markstätte mit einer bunten Aktion auf sich aufmerksam. Beteiligt waren Organisationen mit sozialer, kultureller und (um-)weltpolitischer Zielsetzung, Nachbarschafts- sowie Hilfsorganisationen.
Unter dem Motto „Bürgerschaftliches Engagement – Säulen der Gesellschaft“ erbauten die beteiligten Organisationen mit großen, individuell gestalteten Würfeln auf der Marktstätte kräftige Säulen und setzten ein Dach darauf. Symbolisiert wurde dadurch, dass die Zivilgesellschaft von den vielfältigsten bürgerschaftlich organisierten Vereinigungen getragen wird. „In den Vereinen entsteht Gemeinsinn durch gemeinsame Interessen und gemeinsames Handeln. Und Gemeinsinn ist die Grundlage der Gesellschaft“, sagte Martin Schröpel, städtischer Beauftragter für Bürgerengagement und Geschäftsstelle des Netzwerks. Mehrfach wurden die Säulen umgebaut, sodass entweder Ansichten von Konstanz, Informationen zu den Vereinen oder Zitate Konstanzer Persönlichkeiten zu sehen waren. „Eine schöne Aktion, so lebendig wie die Konstanzer Vereine“, sagte Christine Agorastos vom Verein „Miteinander in Konstanz“.


Nach einem Marsch durch die Konstanzer Innenstadt schlossen sich die Aktiven mit ihren Würfeln dem „Fest für eine bunte und faire Welt“ im Stadtgarten an. Veranstaltet vom Interessenkreis Stadtplan Zukunft, fand dort ein buntes Programm mit Musik, Infos, Tanz und Spielen statt.