Nachbericht zum Mitmacher- Hock
am 21. Juli 2020


Eine Handy-und Brillensammlung wird die gemeinsame Aktion des Netzwerk

Bürger-Engagement in der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements 2020

sein. (11. - 20. September 2020)
Darauf verständigten sich beim Hock am 21. Juli mehrere Vertreter*innen von Gruppierungen bzw. Einrichtungen. Denn Handys enthalten viele wertvolle Materialien, die recycelt werden können.

Intakte gebrauchte Brillen bringen zahlreichen Menschen in armen Ländern ein großes Stück Lebensqualität.

 

Der Steuerungskreis ruft die Mitmacher im Netzwerk dazu auf, weitere Aktionen zum Jahresthema "nachhaltig konsumieren" in der Woche vom 11. bis 20. September durchzuführen.

 

Auch die Oberbürgermeister-Wahl am 27. September war Thema beim Hock.

Der Steuerungskreis wird die Kandidaten zu deren Bereitschaft interviewen, das Bürgerschaftliche Engagement besser zu unterstützen und mehr Bürgerbeteiligung zu ermöglichen. Die Interviews werden Ende

August auf der Homepage veröffentlicht.

  

Führen die Einschränkungen durch Corona mittelfristig zu weniger Engagementbereitschaft, oder entdecken die Vereine durch Videokonferenzen neue Möglichkeiten der internen Kommunikation?
Fazit eines kurzen Erfahrungsaustausches: erst mittelfristig werden sich die Auswirkungen zeigen.

 

Anwesend waren Vertreter*innen folgender Organisationen:
AK Müll/ Landesarmutskonferenz/
Bürger:innenkonzil/ BUND/ Caritas/ DRK/
Eine-Welt-Regionalpromoterin/ Freie Grüne Liste/ Karate Zentral Dojo Konstanz/  Lebendige Nachbarschaft/ Miteinander in Konstanz/ Pro Amazonia/ Permakultur/ Region im Wandel/ Stadtsportverband
sowie der Beauftragte für Bürgerbeteiligung und Bürgerschaftliches Engagement.

Die Stadt Konstanz hat dankenswerterweise durch die Übernahme der Miete
für den Saal des K9 den Hock ermöglicht.