Aktionen in Konstanz im September 2020

zur Woche des bürgerschaftlichen engagements

Zur bundesweiten "Woche des bürgerschaftlichen Engagements"
(11.09. bis 20.09. 2020)

präsentiert das Netzwerk Bürger-Engagement 
in Kooperation mit dem Beauftragten für Bürgerbeteiligung und Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Konstanz,

Martin Schröpel,
folgende Veranstaltungen in Konstanz

zum Jahresthema "nachhaltig konsumieren":

 

Passend zum Jahresthema "nachhaltig konsumieren" findet als gemeinsame Aktion des Netzwerks eine Handy-Sammelaktion statt.

Handys enthalten zahlreiche seltene und dadurch wertvolle Materialien wie z.B. Gold, Tantal und Wolfram. Diese werden z.T. unter menschenunwürdigen und umweltschädigenden Umständen abgebaut und aufbereitet. Daher liegt es nahe, nicht mehr benötigte Handys dem Recycling zuzuführen und die wertvollen Rohstoffe wieder zu verwenden.


Näheres zu der Problematik findet man im Internet unter
www.handysfuerdieumwelt.de   sowie   www.handy-aktion.de 

 


Neben der Sammelaktion am Samstag, den 19. September auf der Marktstätte
können Handys an folgenden Stellen abgegeben werden:

  

 

Während der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements vom 11. bis 20. September:

 

  • Kleiderwerk des DRK, Von-Emmich-Str. 2 (am Bahnübergang Petershausen)

 

Dauerhafte Sammelstellen sind bzw. werden ab 11.9. eingerichtet an folgenden Orten:

 

  • Treffpunkt Tannenhof, Am Tannenhof 2 (neben der Maria-Hilf-Kirche)
  • Quartiersladen Allmannsdorf, Mainaustr. 166
  • Treffpunkt Petershausen, Georg-Elser-Platz
  • Quartierszentrum Berchen-Öhmdwiesen, Allensteiner Str. 1b
  • Weltladen Konstanz, Rheingasse 13
  • Weltladen Dettingen, Dingelsdorfer Str. 2
  • Silo. Unverpackt Laden & Café, Obere Laube 65
  • Das Voglhaus, Café und Kaufhaus, Wessenbergstr. 8

 
Weitere Aktionen während der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements:

  

Eine weitere große Aktion organisiert der Arbeitskreis Müll: Am Samstag, den 12. September wird das Rheinufer im Rahmen des internationalen Rhine-Cleanup von Müll befreit.

Insbesondere die in weggeworfenen Zigarettenkippen enthaltenen Giftstoffe sind eine Gefahr für das Grundwasser! 

Einzelpersonen bzw. Vereine sind zur Beteiligung aufgerufen:

www.rhinecleanup.org/en/rhinecleanup/konstanz-treffpunkt-herosepark-10-uhr

 

 

Noch ein Hinweis für den nachhaltigen Umgang mit alten Brillen:

Auch durch das Sammeln von alten Brillen kann viel bewirkt werden: Die Brillen werden vermessen, katalogisiert und diversen NGOs in der "Dritten Welt" zur Verfügung gestellt. Sie ermöglichen so den Menschen, die sich keine neue Brille leisten können, die Teilhabe an Bildungssystemen und in der Arbeitswelt. Der Quartiersladen Allmannsdorf, der Treffpunkt Tannenhof sowie fast alle Optik-Fachgeschäfte nehmen die Brillen an.

 

 

passend zum Thema "nachhaltig konsumieren" ist die neue Broschüre: 
"tauschen-schenken-teilen" 
das Angebot gemeinwohlorientierter Organisationen in Konstanz (Sept. 2020)